Welpen Bobtail

Wissenswertes über Bobtail Welpen

Bobtail WelpenWenn Sie sich einen Bobtail Welpen anschaffen möchten, sollten Sie sich über alle Vor- und Nachteile im klaren sein. Sie sollten darauf achten das der Hund mindestens 12 Wochen alt ist. Der Hund sollte beim Kauf entwurmt und geimpft sein und Sie sollten sich den Impfpass vom Tierarzt aushändigen lassen.

Bobtail Welpen sind viel aktiv, verspielt und ungestüm, deshalb brauchen sie eine konsequente Erziehung damit sie sich zum ruhigen Familienmitglied entwickeln.
Damit Ihr Hund gut erzogen wird können Sie mit ihm zu einer Welpenschule gehen, dort wird man Ihnen eine Menge über Bobtail Welpen beibringen.

Das auffälligste Merkmal dieser Tiere ist das lange, zottelige Fell. Sie können diese Rasse in allen Blau-und Grauschattierungen erhalten, häufig haben sie zusätzlich noch weiße Abzeichen.
Ältere Bobtails sind geduldige, ruhige und ausgeglichene Familienhunde.

Diese Rasse ist besonders kinderfreundlich, aber sie eignen sich auch gut als Wächter und Beschützer.
Dem Hund wurde seine Neigung alles Schwächere zu beschützen angeboren. Damals wurde der Hund oft als Herdeschutzhund eingesetzt. Fremden gegenüber ist das Tier oft zurückhaltend. Charakteristisch für Bobtails ist seine Intelligenz, unendliche Geduld und Gutmütigkeit.

Wenn Sie täglich mit dem Hund spazierengehen haben Sie einen ruhigen Hausfreund.
Die Rüden dieser Rasse erreichen eine Schulterhöhe von bis zu 65 cm, die Hündinnen werden etwa 60 cm groß.
Sie haben ein Gewicht von etwa 29 bis 41 kg.
Das zottelige Fell braucht täglich intensive Haarpflege, da es sonst verfilzt. Sie müssen schon bereit sein einige Zeit für die Fellpflege zu investieren, besonders wenn das Wetter draußen schlecht ist.
Der Bobtail braucht viel Platz und ein Haus mit Garten. Da die Rasse eine starke Bindung zu Ihrer Familie entwickelt, sollten Sie ihn nicht im Zwinger halten.
Wenn Sie sich einen Bobtail Welpen anschaffen, bekommen Sie ein Familienmitglied für die nächsten 12 bis 14 Jahre.