Welpen Mastiff

Der sensible Riese

Welpen MastiffWenn Sie sich für einen Mastiff Welpen entschieden haben, denken Sie bitte im vornherein daran, dass die niedlichen Hundebabys nicht so klein bleiben, sondern auch wachsen. Der Mastiff, der auch als englische Dogge bekannt ist, gehört zu einer der größten Hunderassen. Ausgewachsen haben sie etwa eine Schulterhöhe von 80 - 90 cm. Die Hündinnen bleiben etwas kleiner. Das Fell ist kurz und meist braunfarben. Der Großhund mit über 80 kg hat einen muskulösen Körperbau und auch einen ausgeprägten Hunger. Dennoch sollte auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden, denn diese Rasse neigt zur Fettleibigkeit und verliert dann schnell ihren athletischen Körper. Oft wirken der riesige Kopf, die faltige Stirn und die herabhängenden Lefzen respekteinflössend, aber ein Blick in die treuen Augen des Mastiff genügen um sein wahres freundliches Wesen zu erkennen. Er braucht von kleinauf viel Auslauf und ein konsequentes Erziehungstraining. Nichtsdestotrotz haben die Riesenhunde mit dem friedlichen Gemüt auch ihre Vorzüge.

Sie gelten als liebe Familienhunde und haben eine hohe Reizschwelle. Neuen Situationen stehen sie eher skeptisch gegenüber und ziehen sich zurück. Für sein Gegenüber mag das durchaus ängstlich wirken, doch dem ist nicht so. Mastiff sind starke und mutige Schutzhunde mit einem aufmerksamen und beobachtenden Wesen. Aus diesem Grund wurden sie in ihrem Ursprungsland Großbritannien auch als Jagdbegleiter oder Wächter für große Anwesen gehalten. In Deutschland ist der Mastiff dahingegen nicht sehr bekannt. Möchten Sie das ändern und haben sich für einen Mastiff Welpen entschieden, sind hierbei zwei grundlegende Regeln zu beachten. Da der kleine Welpe, das erste Mal von seine Familie getrennt und seine Umgebung neu für ihn ist, braucht er sehr viel Aufmerksamkeit und genügend Schlaf um all die unzähligen Eindrücke zu verarbeiten. Wenn Sie dies beherzigen, wird der Mastiff sich sehr wohl füllen in seinem neuen Zuhause.